BEGINNE ZU LERNEN!!!

Der wichtigste Schritt beim Lernen ist der Start. Oftmals finden wir Gründe um das Lernen hinauszuschieben. Ist der Start geschafft, ist das Ziel einen Schritt näher. Also fertig mit Ausreden - Beginne zu lernen!!!


BEGINNE MIT LEICHTEN INHALTEN

Starte mit Lerninhalten die dir Spass machen oder dir leicht fallen. Dadurch kannst du die Motivation hoch halten und du gewinnst an Selbstvertrauen für die schwierigeren Aufgaben.


NUTZE DIE UNTERRICHTSZEIT

Der Unterricht ist ideal um zu lernen. Die Zeit ist reserviert und du solltest anwesend sein. Also kannst du diese Zeit auch sinnvoll gestalten, damit du mehr Freizeit hast.


KLÄRE FRAGEN FRÜHZEITIG

Fragen tauchen auf, wenn etwas nicht verstanden wurde. Damit du dem Inhalt folgen kannst, ist es wichtig diese Fragen frühzeitig zu klären. Du stellst damit sicher, dass du verstehst um was es geht und dadurch hast du auch schon einen wichtigen Lernschritt gemacht.


ERSTELLE EINEN LERNPLAN

Ein Lernplan hilft dir an alle Aufgaben zu denken und diese stressfrei zu erledigen. Du kannst Lernzeiten einplanen und auch deine Freizeit. Durch den Lernplan verhinderst du "Müllzeiten". Nimm dir die Zeit für eine Planung.


 SETZTE DIR ERREICHBARE ZIELE

Es ist wichtig, dass deine Ziele erreichbar sind. Beachte bei der Zielsetzung die Schwierigkeit und den Zeitbedarf. Manchmal ist es empfehlenswert mehrere Schritte zu planen oder zuerst einen Zwischenschritt zu erreichen.


STILLE DEINE GRUNDBEDÜRFNISSE VOR DEM LERNEN

Damit du lernen kannst, ist es wichtig deine Grundbedürfnisse zu stillen. Erst wenn dein Körper bereit ist, wird es dir auch gelingen. Deshalb ist es wichtig vorher auf die Toilette zu gehen, etwas zu trinken und zu essen. Manchmal benötigt dein Körper auch zuerst eine Pause, damit er wieder Energie hat.


ALLE STÖRUNGEN AUSSCHALTEN

Störungen kosten dich während dem Lernen viel Energie. Finde heraus was dich ablenkt (oftmals ist es das Smartphone) und schalte diese Störquelle aus. Dadurch kannst du dir eine bessere Lernumgebung schaffen.


FINDE DEINEN LERNORT

Eine passende Lernumgebung unterstützt dich beim Lernen. Da alle Lernenden ihre eigenen Vorlieben haben, gibt es keinen Geheimplatz der immer funktioniert. Es ist also wichtig herauszufinden, wo du dich wohl fühlst. Nutze diesen Ort um dein Lernen zu optimieren.


BEACHTE DIE LERNZIELE

Lernziele geben immer an was von dir verlangt wird. Die Lehrperson unterrichtet nach den Lernzielen. Beachte also die Lernziele damit zu gezielt lernst und du dich gut vorbereiten kannst.


EINE GUTE VORBEREITUNG REDUZIERT DEN STRESS

Sich auf eine neue Aufgabe vorbereiten, auf einen Test lernen oder einfach Aufträge abarbeiten benötigt Zeit. Beginne frühzeitig damit um den Stress zu reduzieren. Überdenke vorgängig die Situation. Wie wird es sein und wie meistere ich es erfolgreich? Damit findest du den richtigen Weg.


ERSTELLE EINEN SPICK

Richtig gelesen. Ich rate dir einen Spick zu schreiben, diesen aber nicht an der Prüfung zu nutzen. Während du den Spick herstellst, beschäftigst du dich so intensiv mit dem Thema, dass dieser danach nicht mehr eingesetzt werden muss.


NUTZE DAS WISSEN ANDERER

Du musst nicht immer alles selber herausfinden. Viele Leute in deinem Umfeld können dir mit ihrem Wissen helfen. Nutze das vorhandene Wissen für dich und erleichtere dir so das Lernen.


WIEDERHOLE IMMER WIEDER

Um etwas im Gehirn zu verankern, benötigt es Wiederholungen.  Diese Wiederholungen solltest du so häufig wie möglich machen. Deshalb rate ich dir regelmässig zu üben und die Lernzeiten aufzuteilen. Mehrere Übungssequenzen bringen mehr Erfolg als eine lange Lernphase am Stück.